Alicia Aumüller

Fotograf: Thomas Leidig

Fotos Diana Pfammatter 

Showreel

pdf Download

Vita

Geboren:

1983 in Salzburg

Größe:

176 cm

Augen:

braun

Haare:

dunkelbraun

Wohnort:

Zürich - Wohnmöglichkeit Hamburg

Fremdsprachen:
Englisch (fließend), Spanisch (gute Kenntnisse)

Dialekte:

Salzburgisch, Schweizerdeutsch

Sport:

Zeitgen. Tanz, Flamenco, Rhythm. Sportgymnastik, Eiskunstlauf, Skifahren, Segeln

Führerschein:

Klasse 3

Ausbildung:

Hochschule für Musik und Theater in Zürich

Film

2018 Am Ende ist man tot,  Regie: Daniel Lommatzsch, Kino

2017 Whatever Happens Next,  Regie: Julian Pörksen, Kino

2008 Unverbesserlich,   Musikvideo

2003-2010 TV und Live Moderationfür Red Bull und Silhouette

2003-2005 Haupt- und Nebenrollen in Kurzfilmprojekten  der HMT Zürich und FH Salzburg

2003 Der Alte,  Regie: Gero Erhard, TV-Serie

2002-2003 TV Werbespot für den ORF  (Iglo, Sports Expert u.a.)

Theater

seit der Spielzeit 2029/2020 im Ensemble am Schauspielhaus Zürich

"Mein Jahr der Ruhe und Entspannung", Regie: Yana Ross

"Der Streik", Regie: Nicolas Stemann

"Dekalog", Regie: Christopher Rüping (Live Streaming Performance)

"Corona Passionsspiel", Regie: Nicolas Stemann

2008-2019 am Thalia Theater, Hamburg und

Theater am Neumark, Zürich u.a. in:

„Tod eines Handlungsreisenden“, Regie: Sebastian Nübling

"Der Spieler“,  Regie: Jan Bosse

„Der Sturm“,  Regie: Jette Steckel

„Fountainhead“,  Regie: Johann Simons

„Patentöchter“,  Regie: Gernot Grünewald

„Secondhandzeit“,  Regie: Johanna Luise Witt

„Ich rufe meine Brüder“,  Regie: Anton Krause

„Die Stunde da wir nichts voneinander wussten“,  Regie: Tiit Ojasso und Ene-Lis Semper

„Iran Konferenz“,  Regie: Matthias Günther